Profil

Heike Junge-Rappenberg

 

Nach dem Abitur am Conrad- von- Soest- Gymnasium im Jahre 1992 erfolgte die Ausbildung zur Arzthelferin in einer internistischen Praxis in Soest.

Darauf folgte der Umzug nach Bayern und die Tätigkeit als leitende Arzthelferin in 2 großen Facharztpraxen (Fachrichtung: Orthopädie) in München.

 

Um neue Wege auszuprobieren und vor allem neue Erfahrungen zu sammeln, wechselte Frau Junge-Rappenberg dann in die Schulungsabteilung der Praxissoftware Medistar und war hauptverantwortlich für die Statistik- und Privatabrechnungsschulungen bei einem Medistar und Moviestar- Vertriebspartner in Eching bei München.

 

In den Jahren 2002- 2005 war Frau Junge-Rappenberg als Praxismanagerin in einer Facharztpraxis für Physikalische und Rehabilitative Medizin in München tätig.

 

In den Jahren 2003- 2004 absolvierte sie einen berufsbegleitenden Kontaktstudiengang zur Praxenmanagerin (FH/SRH) an der Fachhochschule Riedlingen.

 

Im Jahre 2004 erfolgte die Weiterbildung zur DGQ- Qualitätsbeauftragten und Internen Auditorin im Gesundheitswesen bei der Deutschen Gesellschaft für Qualität.

 

Schließlich erfolgte im Jahre 2005 die Grüdnung der eigenen Firma:

Heike Junge- Praxismanagement.

 

Die Weiterbildung zur QM- Auditorin IHK bei der IHK für München und Oberbayern wurde 2008 absolviert und bildete neben der Fortbildung zur DGQ- QM-Beauftragten den Grundstein für die QM- Beratung in den niedergelassenen Arztpraxen.

 

Im Jahre 2017 absolvierte Frau Junge-Rappenberg die Weiterbildung zur Fachberaterin Stress und Burnout bei der MILD- Akademie in München, die ihr fachlich wie auch persönlich viel Know how für die Beratung der Praxen und Ärzte vermittelt hat. 

 

Die Weiterbildung zur „MVZ- Geschäftsführerin (IHK)“ bei Frielingsdorf Consult im Jahre 2019 in Köln bereichert das Beratungsspektrum von Frau Heike Junge-Rappenberg und konnte das Fachwissen zu den Entwicklungen auf dem deutschen Gesundheitsmarkt gut updaten.

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heike Junge